· 

Erdbeeren und wie wir die köstlichen Früchte am besten vertragen

Was gibt es Schöneres, als im Erdbeergarten die vollreifen, dunkelroten Erdbeeren zu pflücken und gelegentlich auch eine gleich zu vernaschen?

 

Jetzt ist die beste Zeit, um die reifen, heimischen Erdbeeren zu genießen. Aus ayurvedischer Sicht gibt es da allerdings etwas zu beachten und das möchte ich euch in diesem Beitrag gerne verraten.

 

Frische Früchte zählen zu besonders wertvollen Energiespendern. Reif geerntet spenden sie uns besonders viel vitale Lebensenergie und beeinflussen unsere Psyche positiv. Bei der Erdbeere ist es allerdings gut zu wissen, dass sie mit ihrem süß-sauren Geschmack zu den sauren Beerenfrüchten zählt, die durch ihre Säure und hitzende Qualität zwar gut für Vata ist (es senkt), unser Pitta aber erhöht. Was kannst du also tun, um sie gesundheitsförderlich zu genießen?

Pittaerhöhend heißt für alle Menschen, die unter Hautbeschwerden und entzündlichen Beschwerden leiden, sind Erdbeeren nicht gut. Sie blockieren unsere Transportkanäle und verstärken alle Probleme, die mit Hitze, Reizung, Rötung oder Brennen zu tun haben. Vorsicht ist also für alle Frühjahrsallergiker und Pitta-Konstitutionen angebracht. Verstärkt wird das Thema natürlich auch noch, da sie reif sind, wenn im Sommer Pitta (Hitze und Feuer) sowieso schon in der Natur dominiert und uns zusetzt.

 

Doppelt ungeeignet für alle Konstitutionen ist die Kombination von sauren Früchten mit fermentierten (Jogurt) oder schleimigen

Milchprodukten. Erdbeer-Tiramisu, Erdbeer-Jogurt oder gar Erdbeer-Milchshake schlagen unser Agni (Verdauungsfeuer) k.o. und lassen Stoffwechselschlacken (Ama) entstehen, das für viele Verdauungsbeschwerden, Atemwegserkrankungen und Gelenkproblematiken die Ursache sein kann.

 

Was also tun, um nicht auf die köstlichen Früchte verzichten zu müssen?

 

Wunderbar kann mit Gewürzen gegengesteuert werden! Ich koche die Erdbeermarmelade seit Jahren mit Kardamom, Kurkuma und Ingwer, um sie leichter verdaulich zu machen.

 

Und ein Erdbeershake mit Reis- oder Kokosmilch schmeckt absolut köstlich und hat eine anregende Wirkung auf Körper und Psyche. Sehr zu empfehlen ist es, einen ML Juice Plus Complete Vanille hinzuzufügen, dann hast du einen perfekten Mahlzeitenersatz, ein köstliches Frühstück im Sommer oder auch einen wunderbaren Shake nach dem Sport. Schmeckt hervorragend mit Ingwer und Kardamom. Auch ein Tiramisu kann entsprechend dezent gewürzt werden und so leichter verdaulich gemacht werden.

 

Probier es aus und lass mich wissen, was dir am besten schmeckt!

 

Alles Liebe, Deine Cornelia Pessenlehner

Kommentar schreiben

Kommentare: 0