· 

Im Dosha-Flow durch den weiblichen Zyklus – Teil 2

Nachdem mein letzter Blog zum Dosha-Flow während des Zyklus so gut angekommen ist, habe ich mich weiter in das Thema vertieft – und auch, weil es mir selbst gut tut. ;-)

 

Diesmal möchte ich noch mehr Tipps für die einzelnen Phasen geben. Wer den ersten Blog noch nicht kennt, kann hier nachlesen:

https://www.corneliapessenlehner.at/im-dosha-flow-durch-den-weiblichen-zyklus/

Erste Phase = Blutung – Vata dominiert

 

  • Das ist eine gute Zeit, um zu entschleunigen und bewusst zu entspannen. Schau auf dich selbst, höre auf deine innere Stimme, genehmige dir eine Auszeit oder einen Rückzug, wenn dir danach ist.
  • Lade deine Batterien auf, so wie es dir entspricht. Lass dir nichts vorschreiben, mach nichts, auf was du keine Lust hast (so weit es halt möglich ist). Lass dir keine Termine und Verabredungen „aufs Aug drücken“, wenn dir nicht danach ist.
  • In dieser Rückzugsphase kannst du Innenschau-halten, Tagebuch schreiben, zurückschauen auf das letzte Monat, überlegen, was dich gestresst hat und wie du das im nächsten Monat anders machen könntest.
  • Du kannst das auch kreativ-künstlerisch gestalten, malen oder zeichnen, was dir am meisten entspricht.
  • Verbinde dich mit deiner inneren Stimme, meditiere, sitze einfach still und spüre in dich hinein. Erwarte nichts und sei offen, was da kommen mag an Eingebungen und Ideen.
  • Nutze die Vata-Eigenschaften, die dich spontan, kreativ, flexibel, leicht, beweglich, kommunikativ und innovativ sein lassen.
  • Du kannst die Zeit auch für eine kleine Detox-Kur nutzen, Anregungen dazu gibt es in folgendem Blog: https://www.corneliapessenlehner.at/die-kleine-detox-kur-für-zuhause/
  • Nimm dir allerdings nicht zu viel vor und lass den Stress nicht zu stark ansteigen, sonst schläfst du schlecht, es wird dir leicht kalt und du wirst unausgeglichen.

 

Zweite Phase = nächster Follikel reift schon heran – Kapha

 

  • Frauen in dieser Phase sind stabil, stark und belastbar.
  • Es ist daher die ideale Zeit, um Pläne zu schmieden – egal ob für die Arbeit, den nächsten Urlaub, Sport oder Freizeit.
  • Jetzt ist auch die beste Zeit, um eine Ernährungsumstellung zu starten, wenn du das Gefühl hast, das zu brauchen.
  • Gesellige Treffen mit Freunden und Familie genießt du jetzt besonders.
  • Und du kannst sehr ausdauernd trainieren, also ein neues Sportprogramm zu starten, wäre jetzt eine gute Idee.
  • Ein Übermaß an Kapha bewirkt jedoch pessimistische Gedanken, Depressionen und ein übermäßiges Schlafbedürfnis.

 

Dritte Phase = Eisprung - Pitta

 

  • Die Pitta-Energie macht sich durch große Tatkraft, Durchsetzungsvermögen und Zielgerichtetheit bemerkbar. Ideen und Projekte, zu denen du in der Vata-Phase inspiriert wurdest und die in der Kapha-Phase reifen durften, kannst du jetzt umsetzen.
  • Unangenehmes wird schnell und effizient erledigt.
  • Wir verfügen über Charisma und Ausstrahlung. So können wir andere für uns und/oder unsere Ideen begeistern. Wenn du so flexibel bist, dass es dir möglich ist, dann teile jetzt deine Kunden-/Verkaufstermine ein.
  • Jetzt ist auch die Zeit, um die Feste zu feiern, wie sie fallen, sich aufzubrezeln und Spaß zu haben.
  • Nimm allerdings keine neuen Projekte mehr an, sondern bringe die bestehenden zum Abschluss.
  • Zu viel Pitta führt allerdings zu Gefühlsschwankungen, die sich in Zorn und Aggression äußern können, und Säureproblematiken, die sich in unreiner Haut, Gastritis oder Sodbrennen bemerkbar machen können. Achte also darauf, dass dein Pitta nicht zu stark ansteigt.

 Hin zur nächsten Blutung wird wieder Vata stark, Progesteron wird ausgeschüttet. Wir richten unsere Aufmerksamkeit nach innen. Es ist eine wichtige Zeit für innere Einkehr und Rückzug. Gefühle und Themen, die auftauchen, sollen angenommen und betrachtet werden statt sie zu unterdrücken oder wegzuschieben.

 

Du siehst also, es ist ganz natürlich und völlig normal, nicht das ganze Monat über eine gleichbleibende Leistung abzuliefern/abliefern zu können. Mal bist du bedächtige Planerin, mal charismatische Überzeugerin, mal reflektierte Visionärin. Alles zu seiner Zeit. Unterdrücke also deine Facetten nicht, nur um in ein Schema der Leistungsgesellschaft zu passen! Entwickle ein Gespür für deine Stimmungen im Laufe deines Zyklus, deine Stärken und deine Herausforderungen während des Monats.

 

Ich bin gespannt, ob dir die ayurvedische Kenntnis des weiblichen Zyklus hilft, dich im Flow mit deinen Doshas zu bewegen und freue mich auf dein Feedback.

 

Alles Liebe, deine

Cornelia Pessenlehner

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0