Workshop Inhalte

Psychologische Grundlagen verstehen

  • Körperliche und hormonelle Abläufe wie in der Steinzeit nach dem Motto "Kampf oder Flucht" - ist das immer noch so?
  • Verständnis der "Stressampel" mit ihren Unterteilungen in
  • Stressoren (Druck von außen) erkennen
  • Stressverschärfende Gedankenmuster identifizieren
  • Stressreaktionen spüren

 

Unseren 5 Antreibern auf der Spur

  • Gedanken als Ursache von Anspannung und Entspannung
  • 5 stressverschärfende  Gedankenmustern identifizieren: Sei perfekt! Sei beliebt! Sei stark! Sei vorsichtig! Das kann ich nicht!
  • stressvermindernde Gedanken formulieren  

Wenn du mehr über deine persönlichen stressverschärfenden Gedankenmuster wissen möchtest, kannst du dir gerne das PDF herunterladen. Bei einem Wert von 5 oder höher, spricht man von einem stressverschärfenden Gedankenmuster und du bist in diesem Workshop genau richtig: 

Download
Stressverschärfer erkennen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 454.5 KB

Probleme lösen leicht gemacht!

  • Was sind Stressoren im allgemeinen?
  • Was sind meine alltäglichen Belastungen?
  • Warum stressen mich bestimmte Situationen immer wieder?
  • Analyse solcher Situationen mit geeigneten Fragen
  • Brainstorming in der Gruppe für neue Lösungswege
  • Entscheidung des Teilnehmers für seine Lösung

Gönn dir was!

  • Merkmale der Leistungs- und der Erholungswelt
  • Feststellung der eigenen Belastungsart und Suche nach der richtigen Entspannung
  • Die Kunst des Genießens, das Genuss-ABC
  • Dein persönliches Genussprojekt planen

Führungskräfte Training

SORGE PRÄVENTIV FÜR DEINE GEISTIGE GESUNDHEIT.

Burn-Out muss nicht sein.

Tools zur Stressbewältigung.

 

In diesem Seminar speziell für Führungskräfte geht es um folgende Inhalte:

 

  • Abgrenzung Stress von Burnout
  • Hormonelle Abläufe – Kampf oder Flucht
  • Definition und Verlauf eines Burnouts
  • 12 Stufen nach Freudenberger
  • Wirtschaftliche Bedeutung des Burnout
  • Wie erkenne ich ein Burnout bei meinen
  • Mitarbeitern?
  • Wie gehe ich damit um?
  • Das eigene Stressgeschehen verstehen
  • Stressverschärfende Gedankenmuster erkennen und verstehen
  • Problemlösetraining als instrumentelle Stressbewältigung anwenden können
  • Genusstraining zur palliativ-regenerativen Stressbewältigung anwenden können